H-Wurf

7. Woche

Alle Welpen sind gesund und munter, sie sind sehr ausgeglichen, verspielt und genießen ihre Welpenzeit. Die Kinder aus der Nachbarschaft kommen noch regelmäßig zum spielen, was allen Freude bereitet. Die Welpen haben ihre neue Schaukel untersucht und ausprobiert. Gestern sind sie das erste Mal Auto gefahren, alle haben es gut vertragen. Der Ausflug war einfach super. Es ist ein schönes Gefühl, die Welpen nach 6,5 Wochen im Freien zu beobachten, wie sie sich bewegen und alles erkunden. Danach waren sie ganz schön erledigt und haben in der Autobox geschlafen. Ab heute werden die Welpen langsam ans Trockenfutter gewöhnt. Sie haben jetzt ein Gewicht zwischen 4,7 und 5,7 kg erreicht.


5. Woche

Die Welpen sind in den Außenbereich umgezogen und erobern jetzt den Hundegarten. Schnee haben sie schon kennen gelernt. Es hat 2 Tage gedauert, bis sie freiwillig aus dem Zwinger gegangen sind. Daran sieht man, dass das eine große Umstellung bedeutet. Aber jetzt haben sich die Welpen an alles gewöhnt und toben im Garten umher. Das Wetter war nicht besonders gut, so dass die Welpen immer wieder ins Haus dürfen zum Schmusen und Spielen, was sie auch genießen.

Die Welpen wiegen jetzt 3 – 3,5 kg; sie haben sich gut entwickelt. Sie sind neugierig, erkunden einen Raum nach dem anderen im Haus und haben ihre Nasen auch schon in den Schnee gesteckt. Die Welpen sind jetzt richtig aktiv und kleine Hindernisse sind kein Problem, der Drang nach draußen wird immer größer. Sie genießen ihre Schmuseeinheiten. Geräusche aller Art sind kein Problem. Das werden richtig tolle Hunde. Am Tag bekommen sie ca. 1,5 kg Fleisch, zwischendurch gibt es Ziegenmilch, Joghurt, Banane und Apfel. Von der Mama Julie gibt es zwischendurch noch Muttermilch. Die Hündin mit dem rosa Halsband hat schon eine liebevolle Familie gefunden. Weitere Welpen werden diese Woche ausgesucht. Zur Zeit sind noch 3 Hündinnen und 1 Rüde frei. Wir wünschen allen viel Freude beim Anschauen der Bilder.


3./4. Woche

Die 3. Woche ist eine Übergangsphase, in der die Sinne erwachen. In der 4. Woche beginnt die Prägungsphase, die bis zur 7. Woche dauert. Die Welpen beginnen jetzt alles zu erkunden, vor allem die Geschwister werden genau untersucht. Dabei wird schon getestet, wer der Stärkere ist. Die Ruhephase und die aktive Phase wechseln sich immer ab. Das Saufen und Fressen aus der Schüssel haben die Welpen jetzt gelernt. Um 8.00 Uhr und um 15.00 Uhr gibt es jeweils Milchbrei und um 13.00 und 22.00 Uhr Rindfleisch, wobei abends aus der Hand gefüttert wird. In der aktiven Phase wird jetzt gespielt, die Welpen reagieren auf die Geräusche und den Kontakt mit dem Züchter. Es macht uns viel Freude zu sehen, wie sich die 11 kleinen Racker entwickeln. Die Welpen haben jetzt mehr Platz zum Spielen bekommen. Die Box mit dem Heu wird nicht mehr benötigt, dafür haben sie jetzt eine Hundebox zum Kuscheln und Schlafen.


2. Woche

Julie und die Welpen sind alle gesund und munter. Das Gewicht der Welpen bewegt sich zwischen 1.000 bis 1.300 g. Die Welpen wurden das 1. Mal entwurmt. Die Sinne der Welpen erwachen so langsam. Wenn man sie in der Hand hat nehmen sie Kontakt mit der Nase auf. Die Augen öffnen sich langsam – die Welpen sehen aber erst ab dem 17. Tag. Sie versuchen immer öfters auf den Beinen zu stehen, man hört Lautäußerungen und sie untersuchen sich gegenseitig. Jetzt bekommen sie auch schon erste Fleischnahrung von Hand, um die Mutter etwas zu entlasten. Damit ist das weitere gute Wachstum gewährleistet. Oma und Tante helfen mit, alles sauber zu machen, damit Julie etwas entlastet wird. Denn 11 Welpen zu versorgen – das ist schon Höchstleistung. Beim nächsten Mal werden wir alle Welpen einzeln vorstellen.


1. Woche

Die Welpen entwickeln sich sehr gut und haben ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt. Julie ist eine fürsorgliche Mutter, die rund um die Uhr zu tun hat, um ihre 11 Welpen zu versorgen. Oma Dana und die Tanten helfen auch fleißig mit.


Geburt – 24.10.2015

Juli hat 11 muntere Welpen (6 Hündinnen und 5 Rüden) zur Welt gebracht. Die Mama und den Kleinen geht es prächtig.

Alle 11Welpen


Deckakt

Am 26.08.2015 hat der Deckakt stattgefunden und somit erwarten wir am 28.10.2015 unseren H-Wurf. Die Abgabe wäre ab 23.12.2015.

Holland 2015 317

Eltern

Wir haben uns für Kynan als Deckrüde für Julie entschieden, da er aufgrund seiner Größe, seinem Haarkleid und seinen Gesundheitsdaten der perfekte Rüde ist. Er besitzt eine ganz besondere Ausstrahlung und ist anatomisch vorzüglich. Kynan hat ein sehr ausgeglichenes Wesen, ist sehr selbstbewusst, hat ein mittleres Temperament, ist ein guter Wächter und sehr kinderlieb. Beide haben sich auf Anhieb verstanden.

Julie ist eine ruhige, ausgeglichene und wesensstarke Hündin. Wir erhoffen uns von diesem Wurf vorzügliche Welpen, die später Ihren Besitzern viel Freude bereiten werden.

 Allegro of Shadasa (Kynan)Comtess-Julie vom Reinholdsberg
KynanJulie
KynanJulie
Wurftag14.06.201102.05.2012
HDAA1
ED00
DMN/NN/DM
MDR-1-Test+/++/+
Größe62 cm62 cm
HaartypStockhaarStockhaar
Zuchtzulassung08.03.201527.05.2015
Formwertvorzüglichvorzüglich
Wesenvorzüglichvorzüglich
RegistriernummerBIJL. G-2-2844141BVWS2012R00908
Ausstellungenwird noch ergänztNordcup 2015 V1
Chemnitz 2015 V1
Ausbildung-BH, AD
StammbaumStammbaum KynanStammbaum Julie

3 Antworten auf „H-Wurf“

  1. Guten Abend, wir sind eine Familie und leben am Niederrhein. Wir sind auf der Suche nach Familienzuwachs und wir sind nach eingehender Beratung und Überlegung zu dem Entschluss gekommen, dass wir eine weisse Schäferhundin als neues Familienmitglied begrüßen möchten. Wir würden gerne ein persönliches Gespräch mit ihnen führen, sollte aus ihrem Wurf noch eine Hündin zu vergeben sein. Wann sind sie am besten erreichbar dann werden wir uns melden. Bis dahin freuen wir uns auf eine Nachricht und verbleiben mfG LindaWilde

    1. Hallo Frau Wilde,

      entschuldigen Sie die späte Antwort. Ja, wir haben noch eine Hündin zu vergeben und Sie können uns gern jederzeit unter 037462/634899 anrufen bzw. wenn Sie uns Ihre Nummer hinterlassen, können wir Sie auch gern zurückrufen.

      MfG,
      Gerd Fritzsche

  2. Hallo,
    auf die Bilder des kommenden Stockhaarwurfes freue ich mich schon.
    Interessante Verpaarung.
    Immer wieder schön,wenn es (leider viel zu selten) Stockis in
    Deutschland gibt. Viel Freude mit der Aufzucht des kommenden Wurfes.
    Lieben Gruß Angela mit Fynn und Tiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*